• robertmuellner

Dein Recht am geistigen Eigentum!

In der digitalen Ära gewinnen intellektuelle und kreative Arbeiten sowie Produkte immer mehr an Bedeutung. Das Urheberrecht (Copyright) schützt Dein geistiges Eigentum (Intellectual Property Rights) an verschiedenen Werken. Was ein Werk genau ist und wie Du dieses schützen kannst erfährst Du in diesem Blogartikel Nr. 5 zu Urheberrecht und Lizenzen aus der Blogreihe digitale Skills 23ThingsMCI



Was das Urheberrecht (Copyright) schützt:


Prinzipiell ist nicht alles, was Du gedanklich hervorbringst ein Werk. Eine Idee alleine oder das Konzept ist noch nicht geschützt, sondern erst die eigentümliche geistige Schöpfung auf folgenden Gebieten:

  • literarische, dramatische, musikalische sowie künstlerische Arbeit

  • nicht literarische originale Werke, wie z. B. Inhalte auf Webseiten, Software aber auch Datenbanken

  • Ton- und Musikaufnahmen, Film- und Fernsehaufnahmen sowie Sendungen

  • und das Layout veröffentlichter Ausgaben an schriftlichen, dramatischen und musikalischen Werken.

Sobald Du einen Aufsatz, ein Buch, einen Bauplan, ein Bild gemalt oder ein Foto aufgenommen hast greift das Urheberrecht automatisch. Man muss sein Werk weder in einem Register eintragen, noch eine Gebühr bezahlen. Das Urheberrecht räumt Dir vermögens- und persönlichkeitsrechtliche Befugnisse ein. Du als Urheber hast das alleinige Recht Dein Werk zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich vorzutragen oder im Internet zur Verfügung zu stellen.


Man kann seine eigenen Arbeiten mit dem Urheberrechtsymbol (©) markieren. Es macht vielleicht Unwissende aufmerksamer, dennoch bewirkt es aus rechtlicher Situation keine Vor- oder Nachteile.


Das Urheberecht schützt deine Werke vor:

  • dem Kopieren Deiner Arbeit

  • der Verteilung von Kopien, egal ob entgeltlich oder unentgeltlich

  • der Vermietung oder dem Verleih von Kopien

  • dem Aufführen oder Vortragen Deiner Arbeit in der Öffentlichkeit

  • der Adaption bzw. Anpassung

  • der Veröffentlichung im Internet


Urheberrechtlizenz & Creative Commons

Fotoquelle: CopyrightFreePictures von Pixabay

Mit der Urheberrechtslizenz kannst Du als Herausgeber eines Werkes bestimmen, wie andere Dein geschütztes Werk wiederverwenden dürfen oder nicht. Mit der Creative Commons Lizenz kannst Du die Weitergabe und Weiterverwendung Deiner Arbeit fördern, indem die gemeinnützige Organisation Creative Commons Rechtsinstrumente und Lizenzen zur Verfügung stellst. Wenn Du mit einer CC-Lizenz arbeitest, ist es wichtig die Anforderungen und Bedingungen jeder Lizenz zu beachten. Folgende CC-Lizenzen gibt es:


Namensnennung (BY)


Jede CC-Lizenz enthält den Zusatz BY. Diese Lizenz erlaubt es anderen, Deine Arbeit zu verarbeiten, optimieren, anzupassen oder weiterzuentwickeln und dies auch im kommerziellen Bereich, solange das ursprüngliche Werk gutgeschrieben wird, also ein Link zurück zur Online-Quelle bereitgestellt wird. Diese Lizenz ist empfohlen für die maximale Verbreitung Deiner Arbeit.


Weitergabe unter gleichen Bedingungen (SA)


Diese Lizenz erlaubt es anderen, Deine Arbeit zu verarbeiten, optimieren, anzupassen oder weiterzuentwickeln, vorausgesetzt das neue Werk enthält alle gleichen Bedingungen. Somit müssen alle neuen Werke, die auf Deinem Werk basieren, die gleiche Lizenz haben und anderen zur Verfügung stehen, um sie auch erneut zu verwenden und weiterzugeben. Wikipedia verwendet diese Lizenz zum Beispiel und wird für Materialien empfohlen, welche von der Einbindung von Inhalten aus Wikipedia oder sonstigen lizenzierten Projekten profitieren würden.


Nichtkommerziell (NC)


Andere können Dein Werk wiederverwenden und weitergeben, solange es nicht für kommerzielle Zwecke bestimmt ist. Dein Werk muss dabei nicht unter den gleichen Bedingungen lizenziert werden.

Dies kann aber heikel sein, denn die Definition der kommerziellen Verwendung ist sehr viel umfassender, als viele zunächst annehmen. Beispielsweise sind nicht alle Bildungszwecke notwendigerweise nicht-kommerzielle Zwecke.


Keine Derivate (ND)


Andere können Dein Werk für kommerzielle und nicht kommerzielle Zwecke weiterverwendet und weitergeben werden, sofern keine Änderungen oder Anpassungen vorgenommen werden, das Werk also unverändert und vollständig weitergeben wird.





PS: Ich bin Robert, 26 Jahre, studiere Business Administration (MBA) sowie BWL (BA) und darf hier im Businessdschungel als Gastblogger auf pesto.live auftreten. Petra kenne ich von dem MBA-Studium, wir sind sozusagen "Study-Buddys" und wir zwei haben uns gemeinsam durch das Studium geboxt! Vor einigen Jahren fand ich meine Begeisterung zu digitalen Themen und habe mich gerade in eine zusätzliche Lehrveranstaltung am MCI (Management Center Innsbruck) für Digitale Skills eingeschrieben. Daraus möchte ich für Euch die wichtigsten Inhalte teilen und verbreiten. Falls Du noch fragen hast, darfst Du dich gerne melden!



Quellen:

Bundesministerium. Urheberrecht. Online: https://www.justiz.gv.at/home/buergerservice/die-justiz-von-a-bis-z/u/urheberrecht-~2c94848b4b92ce25014c314273ab1aca.de.html [abgefragt am 25.11.2019]

Creative Commons. Mehr über die Lizenzen. Online: https://creativecommons.org/licenses/?lang=de [abgefragt am 25.11.2019]

Die Inhalte basieren auf dem 23 Things program von Stephanie Charlie Farely von der University of Edingburgh und sind lizenziert mit Creative Commons Attribution 4.0 International License.



5 Ansichten
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

Impressum | Datenschutz

© 2020 by pesto. Alle Rechte vorbehalten.