• robertmuellner

Wie digital fit bist Du?

Aktualisiert: 5. Nov 2019

Der Aufbau von digitalen Kompetenzen entscheidet über Deinen beruflichen und privaten Erfolg. Herzlich willkommen zur Blogreihe 23ThingsMCI .


Die Digitalisierung oder auch digitale Revolution genannt schreitet in einem enormen Tempo voran. Wir befinden uns aktuell in einem Übergang in ein neues Zeitalter seit der industriellen Revolution. Der Megatrend Digitalisierung verändert die Wirtschaft, Gesellschaft und auch die Arbeitswelt. Menschen und Dinge werden vernetzt, Prozesse und Produkte virtualisiert und Daten sind das neue Gold. Der kompetente und kreative Umgang mit Wissen gilt dabei als wesentlicher Erfolgsfaktor in vielen Märkten. Dabei rückt der Mensch in den Mittelpunkt und sollte digitale Kompetenzen entwickeln um die neuen Herausforderungen zu meistern.


Digitale Kompetenzen sollen Dir einen sicheren, kritischen und verantwortungsvollen Umgang mit digitaler Technologie vermitteln. Bei digitalen Kompetenzen geht es besonders um Informationen und Daten, Kommunikation und Zusammenarbeit, Erstellung digitaler Inhalte, Sicherheit und Privatsphäre sowie um das Lösen von Problemen. Digitale Kompetenzen helfen Dir also im beruflichen als privaten Alltag den richtigen Umgang mit Deinen Geräten (Smartphone, Tablet, Laptop usw.) zu erlernen und besonders die darauf befindlichen Apps, Tools und Software richtig einzusetzen.


Damit Du für Deine berufliche aber auch private Zukunft fit bleibst, teile ich mit Dir das Gelernte aus dem Kurs 23 Things - building digital skills vom Management Center Innsbruck (MCI). Ich schreibe deshalb jede Woche über ein oder zwei Themen damit Du in nächster Zeit Deine digitale Kompetenz aufbauen und verbessern kannst.


Starten wir doch gleich mal mit einem Test zur Selbsteinschätzung Deiner digitalen Kompetenz. Der Test ist in einfacher und fortgeschrittener Variante verfügbar, beinhaltet Selbsteinschätzungs- sowie Wissensfragen und baut auf dem Digitalen Kompetenzmodell für Österreich (DigComp 2.2. AT) auf. Hier kommst Du zum Test.


Falls Du noch einen weiteren Test probieren willst kannst Du gerne diesen hier versuchen.


Beide Tests wurden von dem Europäischen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen (DigComp 2.1) abgeleitet.


Nach dem Test solltest Du wissen wie es mit Deinen digitalen Kompetenzen steht und in den nächsten Wochen erfährst Du in dieser Blogreihe, wie Du Sie aktiv verbessern kannst.

Ein kleiner Tipp: Speichere Dir die Ergebnisse ab und mache den Test dann nach einigen Wochen erneut.


Ich freue mich auf die nächsten Wochen und falls Du noch Fragen hast, hinterlasse mir gerne ein Kommentar und ich antworte Dir.



PS: Ich bin Robert, 26 Jahre, studiere Business Administration (MBA) sowie BWL (BA) und darf hier im Businessdschungel als Gastblogger auf pesto.live auftreten. Ursprünglich komme ich aus dem Baugewerbe, arbeitete dieses Jahr aber schon in der Unternehmensberatung. Nebenbei jobbe ich noch projektbezogen für die eine oder andere Firma. Petra kenne ich von dem MBA-Studium, wir sind sozusagen "Study-Buddys" und wir zwei haben uns gemeinsam durch das Studium geboxt! Vor einigen Jahren fand ich meine Begeisterung zu digitalen Themen und habe mich gerade in eine zusätzliche Lehrveranstaltung am MCI (Management Center Innsbruck) für Digitale Skills eingeschrieben. Daraus möchte ich für Euch die wichtigsten Inhalte teilen und verbreiten. 


Literaturquellen:


Barton, T.; Müller, C.; Seel, C. (2018). Digitalisierung in Unternehmen. Von den theoretischen Ansätzen zur praktischen Umsetzung. Wiesbaden: Springer Verlag


Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. (2018). Digitales Kompetenzmodell für Österreich DigComp 2.2 AT. Wien: BMDW. Online: https://www.bmdw.gv.at/Themen/Digitalisierung/Gesellschaft/Digitale-Kompetenz_Arbeitsmarkt.html [abgefragt am 1.11.2019]

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

Impressum | Datenschutz

© 2020 by pesto. Alle Rechte vorbehalten.